Sonntag, 26 Oktober 2014 00:00

50 Jahre 1. TTC Köln - Jubiläumsfeier Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Der 1. TTC Köln rief – und viele kamen. Zu seinen dreigeteilten Jubiläumsfeierlichkeiten machten sich manche Ehemalige, noch mehr Aktive und eine Hand voll Externe, sprich: Vertreter anderer Vereine, auf den Weg an den Maarweg. Für alle galt: Schön war’s, sowohl in der Halle, wo der sportliche Teil bei Kaffee und Kuchen stattfand, als auch später im Karnevalsmuseum, wo der Jubilar ans Büffet bat.

Blick in die Trickkiste

Das TTC-Festkomitee hatte Teil 1 der Feierlichkeiten seiner Jugend gewidmet, die unter Anleitung ihres Trainers Sven Kraus im Zusammenarbeit mit Kölns Spitzenspieler Lennart Wehking und Marcel Sitran, ebenfalls ein Kölner TT Crack mit langjähriger Vergangenheit beim TTC, Einblicke in die tägliche Trainingsarbeit gaben. Als Sparringspartner gaben sie den Jungs auch den einen oder anderen Blick in die Trickkiste. Manches Elternteil jedenfalls bekam endlich einen Eindruck davon, was den eigenen Jungen so oft in die Turnhalle treibt ... (nein, leider verirrt sich noch immer kein Mädchen zu den Trainingsnachmittagen).

Braunsfelder Jubiläums Trophy

Im anschließenden Showkampf ging es in einem Zweiermannschaftskampf zwischen Lennart Wehking und Marcel Sitran gegen Basti Lenzen und Felix Deschamps, die Spitzenspieler des TTC um die inoffizielle Braunsfelder Jubiläums Trophy, die mit einem 2:1 für Lennart und Marcel endete. Die Halle zu diesem Zeitpunkt: gut gefüllt, mit überragendem Kuchen-Catering und hohem Wiedersehensfaktor. Der sportliche Wert: passabel, dem Anlass angemessen, mit dem einen und dem anderen Ballwechsel-Bonbon.

Umzug in die Alaaf-Hochburg

Auch nach dem letzten gespielten Ball blieb die Halle voll, nur langsam setzte sich die Karawane Richtung Karnevalsmuseum in Bewegung. Dort hatten, wie von Geisterhand, die fleißigen Helfer Station bezogen, ein prächtiges Büffet ward aufgebaut, und die Grüppchen, die eben noch kaum die Halle verlassen wollten, säumten jetzt das Entree der Alaaf-Hochburg.

Sportlicher Bürgermeister

Es wurden mehr und mehr, und schon bald war der Murmelfaktor wieder derart hoch, dass sich Präsident Stephan Mosblech und Key Note Speaker Dr. Ralf Heinen (seines Zeichens Bürgermeister unserer Stadt) kaum Gehör verschaffen konnten. Der eine rief noch einmal Meilensteine der TTC-Geschichte in Erinnerung, der andere überbrachte neben den offiziellen Wünschen der Stadt und dem gern gesehenen Scheck auch die sportliche Visitenkarte: Beherzt griff er zum Noppenbrett und kreuzte mit Felix die Klingen. Chapeau!

Murmeln allerorten

Damit brachen alle Dämme: Der klug als Raumteiler postierte Tisch war von nun an konstant belegt (die üblichen Verdächtigen: Jörg, Werner, Lutz usw.), am Büffet bildete sich – ja! – eine Schlange, und das Kölsch floss ordentlich. Schon bald wieder murmelte es allerorten, und die spektakulärsten Bälle aus 50 Jahren flogen durchs Museum, als wären sie gerade gestern erst gespielt worden. Und so säßen sie noch heut’ zusammen, wenn nicht der sonntägliche Kirchgang und die bald beginnende Saison zu Aufbruch und Vernunft gemahnt hätten.

 

Fazit: Allen, die geholfen haben, ein Riesenkompliment und ein herzlicher Dank. Der 1. TTC Köln hat auch mit seiner Jubiläumsfeier eine gute Visitenkarte abgegeben.

Bildergalerie Mitgliederversammlung 2012 Dienstag, den 22. Mai 2012 um 10:00 Uhr
Gelesen 6239 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 19 November 2014 10:23
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten