Mittwoch, 13 März 2013 08:25

19. Spieltag: 1. Herren

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Tja ganz ist uns die groß angekündigte Revanche nicht gelungen. Eigentlich gar nicht. Aber was kümmert uns das Geschwätz von gestern. Wir haben uns insgesamt gut gehalten. 7:9 gegen Borussia Brand. Im Vergleich zur Hinserie eine deutliche Steigerung. Trotzdem nicht zufriedenstellend, auch wenn es ja um die viel besagte goldene Ananas ging. Ich hätte sie dennoch gern gewonnen.

 

Die Aachener traten nicht in Bestbesetzung an, erlaubten sich sogar mit Patrick Gerady jemanden einzusetzen, der ewig nicht gespielt hatte. Und der gewinnt dann auch noch gegen unser Doppel eins. Manmanman Kollegen. Eure nächsten Gegner warten schon in der „Wohngemeinschaft“ auf euch. Am Rundlauftisch Lächelnd. Sven und ich schlugen dafür das andere Doppel eins und Martin und Ante sorgten für die 2:1 Führung. Dann kam aber erst mal länger nichts…

Felix konnte sich erstaunlicherweise doch nicht gegen den Abwehrstrategen „Schatzi“ Jansen durchsetzen, obwohl der ja eigentlich wie gemalt für ihn sein sollte. Sollte. Und Steven verlor dann nach gewonnenem ersten Satz gegen Niesen. Ich lieferte ein sehr gutes Spiel gegen Thomas ab, verlor aber zu neun im fünften. Der Grieche bezog zeitgleich ne kleine Abfuhr von Kieninger. 2:5. Unser unteres Paarkreuz erzielte endlich die beiden Anschlusstreffer. Ante, unterirdisch gegen besagten Gerady, sucht schon seit Beginn der Rückserie seine Form. Hey, reicht auch, wenn du sie bis September wieder findest. So dringend ist das nicht. Sven hatte hingegen keinerlei Schwierigkeiten gegen Köhler und gewann locker in drei Sätzen.

Felix sorgte für den Ausgleich, indem er nach einem 0:2 noch zurück ins Spiel fand und das andere knappe Ding des Abends im fünften Verlängerung für uns entschied. Steven spielte im ersten Satz fulminant. Dann kippte das Spiel, auch die Stimmung und die Aachener gingen damit wieder in Führung. Ich hatte gegen Kieninger in den ersten beiden Sätzen auch null Chance. Von irgendwo her gesellte sich aber das Glück an meine Seite und blieb bis zum Beginn des fünften Satzes bei mir. Es meinte aber plötzlich, ich solle jetzt wieder alleine klar kommen. Und deswegen wurde aus dem Sieg auch nichts. Dafür begradigte der Grieche seine erste Niederlage seit längerem mit einem 3:0 gegen Thomas. Ante sollte für den Ausgleich sorgen. Sollte. Tat er aber nicht. Sven verkürzte mit seinem Sieg gegen Gerady noch zum 7:8 und unser Spitzendoppel sollte den Punkt zum verdienten Unentschieden retten. Sollte. Nach dem ersten Satz sah es danach aus. Zwei Konjunktive später hatten wir 7:9 verloren.

Den dritten Platz können wir uns damit abschminken. Toll.  Worüber schreibe ich hier eigentlich? Wir und Dritter, ha! Vielleicht wenn der WTTV die Verbandsliga bald nur noch mit drei Mannschaften spielen lässt.

Jetzt ruft da bloß nicht an!

Gelesen 3534 mal Letzte Änderung am Dienstag, 16 April 2013 07:33
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten