×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 508
Sonntag, 20 Januar 2013 00:00

13. Spieltag: 3. Herren

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Diesmal waren die Dellbruecker „die Glücklichen“, die uns zeigen durften, dass wir am Sonntagmorgen einfach nicht zu den Timo Bolls der Bezirksklasse gehören! Zumindest waren wir stets bemüht unsere abendliche Tischtennisform zu finden. Manche fanden sie und bei anderen blieb es eben bei „er war stets bemüht“. Was das im Einzelnen genau heißt, will ich hier jetzt nicht genauer erläutern ;)

 

Der Morgen fing mit einer schönen besonnen Fahrt, auf einer weißen Schneedecke, Richtung Dellbrueck an, eigentlich gar nicht so verkehrt. Wir wurden freundlich mit einem leckeren Frühstücksbuffet empfangen und mussten dann aber schnell feststellen, dass wir eigentlich besser die langen Klamotten hätten anlassen sollen, denn „mollig warm“ ist definitiv anders. Auch die Dellbruecker hüllten sich die meiste Zeit in langen Trainingshosen, in mehr oder weniger warmen Jacken und waren selber nicht wirklich erfreut über die recht „winterlichen“ Temperaturen.


Nach einer kurzen Einspielphase begannen wir mit den Doppeln, die aus unserer Sicht relativ unspektakulär abliefen und nachdem sie vorbei waren, hieß es 3:0 für Dellbrueck.
Danach zeigte Rene eine gute Leistung gegen Fischer, der in den ersten beiden Sätze aber merklich und hörbar mit den Temperaturen in der Halle zu kämpfen hatten. Rene spielte konzentriert und taktisch gut und konnte nach einer guten Aufholjagd von Fischer letzten Endes das Spiel knapp 3:2 für sich verbuchen. David der vor 2 Tagen noch bei 35 Grad in der Sonne gelegen hatten, war leider alles andere als gesundheitlich fit (auch nicht wirklich verwunderlich bei einem Temperaturunterschied von knapp 40 Grad). Somit verlor David relativ deutlich gegen Thelen, obwohl Marco ihn zwischenzeitlich noch mit zwei Paracetamol versorgte.
In der Mitte spielte ich taktisch richtig gegen Kleiner und Tillmann zeigte gegen Meier eine gute konzentrierte Leitung und blockte den Ball von Meier meist einmal mehr zurück als es seinem Gegner lieb war. Harry konnte nach einem „Sonntag-müdem-ersten-Satz“ an seine gute Leistung vom letzten Spiel anknüpfen und gewann 3:1. Marco, zur Zeit in einer sensationelle Form, spielte gut und konzentriert gegen Schorn und somit hieß es nach der „Hinrunde“ 5:4 für uns!

Eigentlich ein Zwischenstand der uns zu dieser Zeit zu enthusiastischen Höhenflügen hätte antreiben müssen, aber eins muss an dieser Stelle noch erwähnt werden damit man den restlichen Spielverlauf besser einschätzen kann: Es war immer noch ein Sonntagmorgen Auswärtsspiel der 3ten Herren vom TTC.

Also ich mache es kurz. David verlor nach einer Leistungssteigerung gegenüber seinem ersten Spiel dennoch gegen Fischer. Rene verlor knapp gegen den sehr stark aufspielenden Thelen. Ich fand leider zu keiner Zeit so richtig in mein zweites Match und verlor nach mehrmaligem lautem Fluchen verdient gegen den gut spielenden Meier. Tillmann fand in seinem zweiten Spiel leider kein richtiges Rezept gegen den mit langer Noppe mit schwamm auf der Vorhand spielenden Kleiner und verlor. Harry hatte wohl sein Pulver im ersten Spiel bereits verschossen und machte leider sehr viele Angriffsfehler und verlor so knapp sein zweites Spiel.


Nach kurzem Blickaustausch hatte auch der letzte aus unserer Mannschaft begriffen, dass das Spiel jetzt vorbei war und wir mit 5:9 gegen Dellbrueck verloren hatten. Aufgrund der starken Steigerung von Dellbrueck im zweiten Durchgang geht diese Niederlage völlig in Ordnung… hätten wir ein Doppel geholt und mit einem kerngesunden David gespielt...naja, hätte, wenn und wäre. Dellbrueck hat an diesem Sonntagmorgen verdient gegen uns gewonnen und wir freuen uns auf das nächste Spiel gegen die sehr sympathische Truppe aus Dellbrueck!

Aber bitte nicht an einem Sonntagmorgen ;)

Gelesen 8361 mal Letzte Änderung am Freitag, 08 Februar 2013 16:27

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten