Donnerstag, 02 September 2021 16:24

1. TTC Köln V erkämpft Unentschieden gegen klar favorisierte Brauweiler

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Fünf Matchbälle hatte der 1. TTC Köln V am späten Mittwochabend, um eine kleine Sensation perfekt zu machen. Im zwölften Einzel des Heimspielabends gegen den TTC GW Brauweiler II lag der Spieler der V. Mannschaft 10:5 in Führung. Noch ein Punkt und er würde den 6:7 Mannschafts-Spielstand in ein Unentschieden wandeln. Es wäre eine dicke Überraschung gegen das in Summe 686 TTR-Punkte (!) überlegene Team aus dem Erftkreis.
Doch dann die Schreckminuten. Der sicher geglaubte Satz rutscht Heinz noch mit 11:13 aus den Händen. Ein echter Nervenkrimi entwickelt sich. Auf einmal scheint sich das Blatt zu drehen. Neitzel geht rasch 8:4 in Führung. Die Brauweiler Vereinskollegen feuern ihren Spieler zwischen den Ballwechseln kräftig an, während der Ballwechsel ist es totenstill - die Spannung in der Halle gigantisch, die Konzentration der Kontrahenten enorm. Der Gast erspielt sich bei 10:8 zwei Satzbälle, um sich in den fünften Satz zu retten. Der erwartete Mannschaftssieg für Brauweiler rückt in Sichtweite.
Doch gerade rechtzeitig findet der TTC-Spieler noch eine Antwort. Ein langes Schupfduell - in dem der Ballwechsel schon zweimal verloren scheint - bringt den Kölner 10:9 heran, das 10:10 folgt schnell. Und nach zwei weiteren Punkten ist auch der dritte Satz und damit das Match gesichert. Der 1. TTC Köln V ringt dem Favoriten ein Unentschieden ab.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung hatte zuvor dazu beigetragen, dass das ausgeglichene Ergebnis möglich wurde. Die beiden Auftaktdoppel waren klar in je drei Sätzen an die Kölner gegangen, danach gewann jeder TTC-Spieler mindestens ein Einzel - einzig der Spitzenspieler aus Brauweiler konnte von keinem Kölner bezwungen werden.
Zur zweiten Mannschaft des TTC RW Esch werden die Kölner in zwei Wochen nun als Favorit anreisen.

Gelesen 302 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 02 September 2021 16:50
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten